Über mich

Janinas Leben wird von drei großen Leidenschaften bestimmt: Tieren, Töpfen, Teriyaki.

Ob wir gerade einen Urlaub planen oder nicht, es vergeht selten ein Tag an dem Janina mir keine Links zu Hotels, Restaurants und schönen Orten weltweit schickt, die sie aus Ihrer Blogroutine fischt. Bevor wir uns auf ein Urlaubsziel festlegen wird sich erst einmal ausgiebig mit den Nationalgerichten und der landestypischen Küche befasst, Zutaten und Zubereitungsarten studiert. Wir haben eigentlich damit abgeschlossen unsere Urlaubsziele nach Sehenswürdigkeiten auszusuchen, aber an welchem Abend wir in welchen Restaurants essen, steht meistens schon Wochen vor Abflug fest. Egal ob Diner, Taverne oder Itzakaya.

Isst Janina dort etwas was sie vorher noch nicht kannte (es wird immer mindestens eine unbekannte Speise bestellt), wird es zu Hause so lange ausprobiert, bis es mindestens genau so gut schmeckt wie vor Ort. Besonders beeindruckt hat Janina bei unseren Reisen die asiatische und dabei vor allem die japanische Küche, die sie seitdem fast in jedes Gericht einfließen lässt.

Sie liebt Tiere so sehr, dass ich mir nicht immer sicher bin, ob ich es als Kompliment auffassen oder beleidigt sein sollte, wenn Sie mich mal wieder mit Luca (ihr Kater) oder Henry (ihr Pferd) anredet. Frage ich nach der Rangordnung in unserem 2-Personen-1-Kater-Haushalt bekomme ich meist nur ein müdes lächeln.

Als Vegetarierin könnte Sie nicht leben wenngleich sie meinen Fleischkonsum im Laufe unserer gemeinsamen Zeit deutlich gesenkt hat. Getreu dem Motto „Wenn schon, denn schon“, ordnen wir die Quantität deutlich hinter der Qualität ein und achten auf Aufzucht und Herkunft. Einen Hasenbraten wird man auf unseren Tellern aber sicher niemals finden.

Zuhause herrscht Janina übrigens mittlerweile über 2 Küchen (Wer braucht schon ein Büro?), um ihre Gerätschaften, Zutaten und Kochbücher unterzubringen. Über Supermarkt-Mehl in 1kg Tüten sind wir längst hinweggekommen und so lagern mindestens 10 Kg von verschiedenen (jeder?!) Mehlsorten in verschiedenen Räumen. Mit dem Inhalt unserer Gefriertruhe könnte man nach einem Atomkrieg sicher 8 bis 12 Jahre überleben und auf meiner Visitenkarte könnte auch „Experte für Küchengeräte“ stehen. Ich kenne sie von Janinas Amazon Wunschliste.

Gibt es einen Grund zur Beschwerde? Ich formuliere es mal so: Früher bin ich morgens aufgestanden und musste Brötchen kaufen gehen. Heute wache ich auf und es riecht im Haus schon nach frischgebackenem Brot. In der Küche wie im Leben ist Janina gleichermaßen neugierig und ehrgeizig. Nach meinen Beobachtungen der letzten 7 Jahre bin ich mir relativ sicher, dass sie jedes Gericht der Welt, die absurdesten Zutaten und deren Zubereitung kennt. Manchmal erwische ich sie dabei, wie sie den Fernseher wütend anbrüllt, weil jemand in einer Kochsendung etwas dummes gesagt hat. Dann hilft ihr nur noch ihr Kater. Oder ein Topf Milchreis.

– Jan über Janina, nach 7 Jahren Beziehung und 2 Jahren Ehe.