Ciabatta mit Weizensauerteig

Wer denkt, dass die labbrigen, geschmacklosen, eckigen und mehl-bestäubten Bauklötze in der Supermarkt-Auslage Ciabatta sind, sollte mal in diese Backwaren beißen. Große, unregelmäßige Poren und ein tolles Aroma vom Weizensauerteig… Kalte Butter und Salz… Mehr muss nicht!

Für den Sauerteig:

  • 100 gr Mehl (550)
  • 80 gr Wasser, warm
  • 20 gr Weizen-Anstellgut, aufgefrischt

Für den Hauptteig:

  • Sauerteig
  • 800 gr Mehl (550)
  • 600 gr Wasser
  • 20 gr Salz
  • 1 gr Hefe
  • 40 gr Olivenöl

  1. Am Vorabend die Sauerteig-Zutaten vermischen und bei ca. 22 Grad 8 Stunden abgedeckt stehen lassen.
  2. Am Backtag Mehl und Wasser vermischen und eine halbe Stunde quellen lassen.
  3. Die restlichen Zutaten zugeben und 5 Minuten langsam, anschließend 15 Minuten schneller auskneten lassen.
  4. 8 Stunden gehen lassen, bis das Teigvolumen sich verdoppelt hat.
  5. Den Ofen inklusive Backblech auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben. Mit der Teigkarte rechteckige Stücke abstechen und auf Backpapier setzen.
  6. Das Backpapier mit den Teiglingen  auf das heiße Blech ziehen und mit Schwaden ca. 20 Minuten ausbacken.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*