Plätzchenlieblinge 2019

Nussecken

Für den Mürbeteigboden

  • 300 gr Mehl
  • 1/2 TL. Backpulver
  • 100 gr
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125 gr Butter
  • 300 gr Brombeergelee

Für die Nussmasse:

  • 125 gr Butter
  • 200 gr Zucker
  • 200 gr Marzipan, kalt
  • 2 EL Amaretto
  • 400 gr gemahlene Nüsse
  • 100 gr Schmand
  • 1 TL Vanilleessenz

Zum Verzieren:

  • 100 gr Kuvertüre

  1. Die Zutaten für den Teig zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Zwischen einem aufgeschnittenen großen Gefrierbeutel ausrollen und für mind. eine Stunde kühl stellen.
  2. Ofen auf 165 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit dem Gelee bestreichen.
  3. Die Butter mit dem Zucker zusammen in einem Topf aufkochen und anschließend die Hitze auf mittlere Stufe runterregeln. Fünf Minuten köcheln lassen und dann die Nüsse zugeben. 3 -5 Minuten unter Rühren anrösten. Marzipan grob reiben und mit allen restlichen Zutaten unter die Nussmasse rühren. Die Nussmasse auf den Boden streichen und 35 Minuten backen.
  4. Lauwarm abkühlen lassen und dann in kleine Dreiecke schneiden. Mit geschmolzener Kuvertüre verzieren.

Spekulatius (adaptiert aus Ottolenghis Sweet)

  • 450 gr Mehl, plus mehr zum Ausrollen
  • 1 EL Backpulver
  • 3 1/2 EL Gewürzmischung (je 1 EL Muskatnuss, Zimt, Nelke, Kardamom, Anis. je 1/4 TL Nelke, Ingwer.)
  • 1/2 TL Salz
  • 250 gr weiche Butter
  • 330 gr dunkler Rohrzucker
  • 50 ml brauner Rum (oder Weinbrand)
  • 1 großes Eiweiß zum Bestreichen
  • 100 gr Mandelblättchen
  • 200 gr Johannisbeergelee

  1. Das Mehl mit dem Backpulver, der Gewürzmischung und dem Salz in eine Schüssel sieben und mit Butter, Zucker und Rum mit dem Flachrührer auf mittlerer bis hoher Stufe zügig zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig in zwei Portionen teilen, locker in Frischhaltefolie wickeln und flach drücken, dann für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher Kekse ausstechen und im Abstand von 2 cm auf die vorbereiteten Bleche setzen. Teigreste zusammenkneten, erneut ausrollen und weitere Kekse ausstechen. Je zwei Rondellen mit Gelee aufeinandersetzen. Mit einem Backpinsel eine dünne Schicht Eiweiß auf die Kekse streichen, dann mit Mandelblättchen bestreuen.
  4. Die Spekulatius auf Backpapier 15-18 Minuten backen.

Zimtwaffeln (ein spezielles Waffeleisen wird benötigt

  • 125 gr weiche Butter
  • 250 gr Zucker
  • 30 gr Zimt
  • 100 gr geriebene Zartbitterschokolade (bei mir fein gehackt, deswegen sind sie so marmoriert)
  • 270 gr Mehl
  • 4 Eier

  1. Alle Zutaten glatt verkneten und abgedeckt über Nacht kalt stellen.
  2. Das Waffeleisen erhitzen. Währenddessen den Teig mit zwei Teelöffeln auf Backpapier portionieren.
    Gegebenenfalls den Teig zwischendurch kühlen.
  3. Im Eisen 2-3 Minuten backen, vorsichtig runterheben und auskühlen lassen. In Blechdosen lagern.

Bärentatzen (normalerweise wird ein traditionelles Holzmodel benutzt, ich habe keins

  • 130 gr Eiweiß
  • 250 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 350 gr gemahlene Mandeln
  • einen gestrichenen TL Zimt
  • 15 gr Kakao
  • 100 gr gerieben Zartbitterkuvertüre
  • Zucker zum Formen

  1. Die Eiweiße mit dem Zucker und Salz anschlagen. Die übrigen Zutaten untermischen. Die Masse am besten über Nacht an einem kalten Ort durchziehen lassen.
  2. Ofen auf 185 Grad vorheizen. Zucker in einer flachen Form bereitstellen. Aus der Masse kleine Portionen (ich nutze einen kleinen Eisportionierer) heraustrennen und daraus eine Kugel formen. Die Kugel im Zucker wälzen und dann eigentlich in ein Holzmodel drücken. Der Zucker verhindert, dass die Masse kleben bleibt.
  3. Danach die fertig geformten Bärentatzen auf ein Backblech mit Backpapier legen und zwischen 10 und 12 Minuten backen. Sie müssen außen etwas knusprig, innen aber noch weich sein.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*