Rustikale Spargelpfanne mit Iberico-Steak

Bei diesem Rezept kann sich wirklich niemand über die zu lange Zutatenliste oder aufwendige Zubereitung aufregen. Klug ist, wer immer ein paar gegarte Restekartoffeln im Kühlschrank hat. Und ein gebürtiges Hunsrückmädchen wie ich kocht eben nicht nur 3-4 Grumbeere, sondern gleich den ganzen Sack! Wer den ganzen Tag arbeitet hat so schnell ein sattmachendes Abendessen auf dem Tisch (übrige Kartoffeln können auch gerne zur Suppe verarbeitet werden). Ich habe zwei schöne Minutensteaks vom Iberico ergattert. Das Fleisch ist schön marmoriert und das Fett durch die langsame Aufzucht schmackhaft und hält selbst den sonst eher trockenen Schweinerücken sehr saftig. Unser Care-Paket von Metzgers war neben dem letztens schon erprobten Rub für Lamm auch mit je einer Gewürzdose für Schwein, Rind und Geflügel bestückt. So landete auf dem einen Steak etwas vom Schweine-Gewürz. Ich sag es hier in aller Deutlichkeit: Das war sehr dumm von mir! Das Gewürz war viel zu kräftig für das zarte Fleischstück. Es war lecker, keine Frage, aber einfach etwas zu scharf und der tolle Fleischgeschmack ging unter. Mir schmeckte das andere Steak, lediglich mit Salz gewürzt, besser. Ich hätte es mir denken können… Nunja, der nächste Nacken für Pulled Pork kommt bestimmt und dann wird nochmal ordentlich gerubt.

Für 4 Personen

  • 4 Ibericorücken-Steaks, gut marmoriert (je 1 1/2 cm Dicke)
  • 3 EL Gewürz-Rub (hier von Metzgers, siehe unten) oder einfach Salz
  • 1/2 kg grüner Spargel
  • 4 große Kartoffeln gegart
  • 200 gr Kirschtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 4-5 El Rapsöl
  • 1 EL Butter
  • Salz, Zucker, Pfeffer
  • Scheibchen Kräuterbutter (hier Schnittlauchblütenbutter)

  1. Spargelstangen waschen und an der Sollbruchstelle das holzige Ende abbrechen. Dann in 3 cm breite, schräge Stücke schneiden, Spitze ganz lassen.
  2. Eine große Pfanne (ich liebe diese) auf mittlere Hitze aufwärmen. 2 EL Öl und Butter in die Pfanne geben und den Spargel hinterher, sofort salzen und etwas zuckern. Ca. 5 Minuten anschmurgeln und dann aus der Pfanne nehmen.
  3. Gegebenenfalls noch etwas Öl in die Pfanne und die Kartoffel in Scheiben anbraten. Währenddessen die Zwiebel und den Knobi schälen und in feine Scheiben schneiden. Wenn die Kartoffeln angebräunt sind, kommen die Zwiebel- und Knoblauchscheiben mit in die Pfanne. Salzen und pfeffern und 5 Minuten weiterbraten. Anschließend kommen die halbierten Kirschtomaten und der Spargel dazu und dürfen heiß werden, während das Fleisch brät.
  4. Dafür das Fleisch mit dem Gewürz einreiben und eine neue Pfanne mit Öl auf höchster Stufe erhitzen. Die Steaks je Seite 2 Minutenanbraten und auf einem Teller 3 Minuten ruhen lassen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*